acquisto viagra
Site Logo
Main Menu
· Start
· Videos
· Links
Historie
Historie der Abteilung Leichtathletik des Sportvereins 1928 Garbenteich e.V.

Es mag manchen überraschen, aber die Geschichte der Leichtathletik in Garbenteich ist so alt wie der Sportverein selbst. Genau genommen ist sie sogar noch älter. Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts gehörten leichtathletische Disziplinen zum Programm der Turnvereine, die sich überall bildeten. Die Turner jener Zeit verstanden ihren Sport als Körperertüchtigung in einem umfassenden Sinne. Der Verfasser selbst stammt aus einem solchen Turnverein alter Prägung: Im Sommer ging es auf den Platz, im Winter zum Boden- und Geräteturnen in die Halle.
Der Turnverein Garbenteich bestand schon sei 30 Jahren, als er sich mit dem Garbenteicher Fußballverein zusammenschloss und jener Verein entstand, dessen 75.jähriges Jubiläum wir in diesem Jahr feiern. Die Turnverbände richten bis in die heutige Zeit noch Leichtathletikwettbewerbe aus. Garbenteicher Turner sollen es bei solchen Meisterschaften zu einiger Ehre gebracht haben. Leider sind keine schriftlichen Details überliefert. Nach dem Krieg erlebte die Leichtathletik noch eine kurze Blüte, doch seit Mitte der 50er Jahre ist keine Teilnahme an Wettkämpfen mehr zu verzeichnen. Die Abteilung hörte auf zu existieren.
Der Neubeginn im Jahre 1972 ist wesentlich ein Verdienst von Albert Briegel, der zunächst auch die Abteilung übernahm. Dieser hatte sich zeitlebens dem Breitensportgedanken verschrieben und bereits in den 60er Jahren leichtathletisches Training mit Kindern durchgeführt. Alsbald wurde auch wieder am Wettkampfgeschehen teilgenommen.
Eine stürmische Entwicklung begann mit der Übernahme der Abteilungsleitung durch Bernd Barth im Jahre 1974. Ohne seine Initiativen wäre die Abteilung in der heutigen Form nicht denkbar. Im Jahr 1979 wurde das "Landesoffene Schüler-Hallensportfest" aus der Taufe gehoben. Im Jahr darauf folgte das „ Regionale Schülersportfest“ im Stadion Giessen-West. Beide Veranstaltungen haben seither einen festen Platz im Wettkampfkalender. Abgerundet wird das Angebot durch den "Internationalen Garbenteicher Volkslauf", der sich seit 1980 immer größerer Beliebtheit erfreut. Bedenkt man, welcher organisatorische Aufwand und Arbeitseinsatz für die Ausrichtung solcher Veranstaltungen erforderlich ist, kann man den Mut der damals Verantwortlichen nur bewundern.
Am 29.3.1982 schlossen sich 10 Kreisvereine zum Leichtathletikzentrum Giessen (LAZ) zusammen. Auch der SV Garbenteich gehörte zu den Gründungsmitgliedern. Die Vorteile lagen auf der Hand: Zum einen verbesserte Trainingsbedingungen durch die Nutzung der Kunststoffanlage in Giessen-West und den Einsatz lizenzierter Übungsleiter, zum anderen die Bildung wettbewerbsfähiger Mannschaften. Tatsächlich kam es in den Folgejahren zu einer Leistungsexplosion Garbenteicher Athleten. Zwischen 1983 und 1993 wurde jedes Jahr bis zu 18 (!) Hessenmeistertitel errungen.
12 mal standen Athleten im Endkampf bei Deutschen Meisterschaften. Namentlich erwähnt sei Christoph Blum, der 1985 Deutscher Jugendmeister über 5000m wurde und sogar an Europameisterschaften teilnehmen konnte.
Erst seit dem Jahr 2000 stellt die Abteilung wieder Hessische Meister mit Carsten Kuhl im Fünfkampf und Nils Burger über die Sprintstrecken. Die momentanen Aushängeschilder der Abteilung stellen Beatrice Marscheck und Lisa Magel dar. Beatrice hat sich in der erweiterten deutschen Spitze im Weitsprung und Kurzsprint etabliert und Lisa klopft bereits als Schülerin an die Tür zur Hochsrpungelite der Jugend.
Garbenteicher Athleten stellten im Laufe der Jahre eine Vielzahl von hessischen und Regionsrekorden auf. Einige der Rekorde in der Region Mitte (ein Gebiet von Fulda bis Haiger) haben teilweise nach über 20 Jahren noch Bestand. In Einzeldisziplinen sind dies:

Button2.jpg Männliche Jugend A:

200 m Lars Keitzl, 1990
5000m Christoph Blum, 1986 10.000m Christoph Blum, 1986


Button2.jpg Schüler M 14:

3000m Steffen Hopp, 1984


Button2.jpg Schüler M 13, M 12, M 11, M 10:

2000m Steffen Hopp, 1983, 1982, 1981


Button2.jpg Schüler M 11, M 10:

1000m Steffen Hopp, 1980, 1979


Button2.jpg Schülerinnen W 12, W 10:

2000m Astrid Wilfer, 1984, 1982

Christoph Blum, Silke Werner, Nils Burger, Lars Keitzl, Torsten Martini, Frank Lösel und Jörn Martini halten teils mehrfach noch Rekorde mit Staffeln und Mannschaften. Hinzu kommen seit 2000 noch Beatrice Marscheck und Simon Leipert. Die Abteilung zählt im Jubiläumsjahr 2003 über 100 aktive im Schüler-, Jugend- und Juniorenbereich. Diese Zahl ist seit einigen Jahren konstant. Nur etwa zur Hälfte sind es aber noch echte Garbenteicher Gewächse. Die andere Hälfte kommt aus ganz Pohlheim und sogar aus den benachbarten Orten. Darin zeigt sich deutlich die attraktivität der Garbenteicher Leichtathletik. Zunehmend schwieriger wird es jedoch, geeignete Übungsleiter zu finden. Wir mussten daher schon ernsthaft über einen Aufnahmestopp nachdenken.
Auch ein anderes Phänomen unserer Zeit macht uns zu schaffen: Immer weniger Menschen sind bereit, verantwortlich ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen. Hierin liegt der Sprengstoff für die Zukunft unseres Vereines und unserer Abteilung. Das wohl unserer Kinder sollte uns die Mühe aber wert sein. Und so hoffe ich, dass diesem Verein ein 100jähriges Jubiläum beschieden sein wird und unsere Nachfolger stolz von der zukünftigen Erfolgen berichten werden, die dann schon wieder Geschichte sind.
Datum / Zeit
 
This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.

e107
PHP
MySQL