acquisto viagra
Site Logo
Main Menu
· Start
· Videos
· Links
Bericht des Gießener Anzeigers über die Hessischen Meisterschaften vom 14/15.06.08
Marscheck knackt Schallmauer
Dreifache Hessenmeisterin erstmals unter 24 Sekunden über 200 m - Drei Titel für heimische A-Schülerinnen
WETZLAR (ras). "Die Landes-Einzelmeisterschaften hier in Wetzlar sind rundum gelungen. Ich bedauere nur, dass wegen der Nominierungswettkämpfe für Olympia die besten hessischen Athleten weitgehend absagen mussten," äußerte sich Anja Wolf-Blanke, die Präsidentin des hessischen Leichtathletikverbandes gegen Ende der Wettkämpfe. So sah man aus dem Kreis der Olympia-Hoffnungen nur den Sprinter Till Helmke vom TSV Friedberg-Fauerbach auf der Laufbahn und im Diskusring den Zehnkämpfer Pascal Behrenbruch von der LG Eintracht Frankfurt, dem Fünften der Europameisterschaften 2006 in Göteburg. Im Sprint und Weitsprung der Frauen war allerdings Hessens Spitze vollständig vertreten, aber keine der Konkurrentinnen konnte Beatrice Marscheck vom LAZ Gießen auf den Sprinstrecken 100 m und 200 m sowie im Weitsprung gefährden. Die Wettkämpfe begannen für Marscheck am Samstag mit dem Weitsprung. In allen sechs Versuchen sprang sie deutlich über sechs Meter und verbesserte mit dem zweiten Sprung ihre persönliche Bestleistung auf 6,31 m. Auf Platz zwei kam Xenia Atschkinadze von der LG Eintracht Frankfurt mit 6,19 m. Die Aushänge der Endlaufteilnehmerinnen in den Hessenfinals über 100 m und 200 m erinnerten mit Marscheck und Sandra Oehme von der LG Wetzlar an der Spitze an die gemeinsamen Kreismeisterschaften von Gießen und Wetzlar.
Im Finale über 100 m blieb "Bea" in 11,67 Sekunden nur eine hundertstel Sekunde über ihrer Bestzeit des Vorjahres, Oehme unterbot in 11,99 Sekunden erstmals in dieser Saison den Zwölfsekundenbereich. Am Sonntag folgten die 200 m. Marscheck qualifizierte sich in 24,10 Sekunden mit deutlichem Vorsprung für den Endlauf. Auch im Finale ließ sie der Konkurrenz keine Chance und gewann vor Oehme (24,40) mit 23,94 Sekunden in neuer persönlicher Bestzeit. "Bea hat das Wochenende einen Superwettkampf abgeliefert. Sie hat sich auf ihre Fähigkeiten konzentriert und nicht an der Konkurrenz orientiert. Das ist eine hervorragende Basis für die deutschen Meisterschaften in drei Wochen in Nürnberg," äußerte sich anschließend hochzufrieden ihr Trainer Markus Czech. Einen weiteren Podestplatz bei den Frauen gab es durch Julia Riemenschneider (TSG Gießen-Wieseck) mit 45,03 m im Speerwurf. Sie belegte Rang drei hinter Christine Wiegelmann (TV Gelnhausen/48,20 m) und Silke Bachmann (46,40 m) von der LG Eintracht Frankfurt.
Bei den Männern siegte David Klaus (LG Wetzlar) aus Hüttenberg im Speerwurf mit 61,98 m. "Ich brauche mehr Zeit als ich dachte, um körperlich da anzuknüpfen, wo ich vor der Verletzung stand," sagte Klaus leicht enttäuscht über die Weite. Als Viertplatzierter mit 55,58 m verließ Adrian Becker (LAZ Gießen) das Speerwurfareal. Becker errang zudem zwei zweite Plätze. Im Weitsprung übernahm er mit dem sechsten Versuch (7,19 m) die Spitze, aber der bis dahin führende Remigius Roskosch (TV Heppenheim) konterte mit seinem letzten Sprung und gewann mit 7,42 m. Über die Hürden musste sich der Troher, der seine Saisonbestleistung auf 15,33 Sekunden verbesserte, nur dem Wiesbadener Thomas Wellenhöfer (15,10) beugen.
Hillebrand über 1,62 mGanz stark präsentierten sich die heimischen Mädels der W15. Nahezu in letzter Minute hatte Ruth Hillebrand (LG Erda-Heuchelheim) für den Hochsprung genannt. Über 1,59 m leistete sich die Erdaerin zwei Fehlversuche, überwand aber die folgenden 1,62 m im ersten Versuch. Das bedeutete den Hessentitel vor Michaela Nagel vom TV Friedrichstein, die erst im dritten Versuch diese Höhe meisterte.
Über 100 m galt Sprint Cynthia Schmidt (LG Erda-Heuchelheim) auf Grund der in der laufenden Saison erzielten Zeiten als Favoritin. Die Kinzenbacherin wurde der Bürde gerecht und hielt die Konkurrentinnen im Vorlauf (12,53), Zwischenlauf (12,43) wie auch im Endlauf mit nochmals 12,43 Sekunden auf Distanz. In 12,87 Sekunden hatte sich Ann-Christin Strack vom LAZ Gießen mit der drittschnellsten Zeit ebenfalls für das Sprintfinale qualifiziert, wo sie hinter Nina Bretschneider (TSG Wehrheim/12,90) Platz drei in 12,98 Sekundeneroberte. Einen schon sensationellen Auftritt lieferte Strack im Verhältnis zu den bis dahin erzielten Zeiten über 80 m Hürden ab. Mit der zweitbesten Zeit von 12,33 Sekunden im Vorlauf erreichte sie sich für das Finale. Hier steigerte sich Strack nochmals gewaltig auf 12,16 Sekunden und holte sich die Silbermedaille. Cynthia Schmidt ging den Hürdenvorlauf mit 12,38 Sekunden vorsichtig an. Im Endlauf touchierte sie recht deftig die erste Hürde und belegte den dritten Treppchenplatz (12,23) hinter Strack und Mai-Linh Kirchner (12,01) von der LG Mörfelden-Walldorf. Als Trostpflaster nutzten Ruth Hillebrand und Leonie Hanst (LAZ Gießen) den B-Endlauf nach verpasstem Hürdenfinale. Hillebrand (12,48) und Hanst (12,53) belegten hier mit persönlichen Bestzeiten die ersten beiden Plätze.
Althenn im letzten VersuchEinen weiteren Hessentitel in der W15 gab es durch Mona Althenn von der LG Langgöns-Oberkleen, die mit dem letzten Versuch im Speerwurf (35,25 m) die Konkurrentinnen übertrumpfen konnte. Das bedeutete eine persönliche Bestleistung wie auch die 11,67 m im Kugelstoß, wo sich die Ebersgönserin den Bronzerang sicherte.
Ihre Topdisziplin hat Lara Schmitt von der LG Wetzlar mit dem Langsprint gefunden. Über 300 m erkämpfte sich die Waldgirmeserin in 43,83 Sekunden den dritten Platz. Ebenfalls auf dem dritten Rang landete Sascha Weigel von der LG Langgöns-Oberkleen. Nach übersprungenen 1,64 m durfte sich der Schüler aus der M14 mit Bronze ehren lassen.

Zu den Ergebnissen: Link
  Comments (0)
Posted by Carsten on Wednesday 18 June 2008 - 18:06:10 printer friendly create pdf of this news item
0 Comments

You must be logged in to make comments on this site - please log in, or if you are not registered click here to signup
News Categories
Datum / Zeit
 
This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.

e107
PHP
MySQL