acquisto viagra
Site Logo
Main Menu
· Start
· Videos
· Links
Regen, Wind und Kälte ständige Begleiter
Kreismeisterschaften in Wetzlar leiden unter katastrophalen Bedingungen - Nicht alle Disziplinen ausgetragen, viele Absagen

GIESSEN (ras).
Die Anzahl der Meldungen ließen vor den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Leichtathletikkreise Gießen und Wetzlar im Wetzlarer Stadion einen normalen Ablauf erwarten. Aber ununterbrochene Regenschauer und kalter Wind führten nicht nur zu einer Vielzahl von Abmeldungen, sondern behinderten die Leistungen so erheblich, dass nicht alle ausgeschriebenen Disziplinen durchgeführt werden konnten. Noch wenig beeindruckt von den katastrophalen Wetterbedingungen zeigte sich Klaus-Peter Schneider von der KSG Bieber im Diskuswurf der Männer und siegte mit guten 38,25 m. Im anschließenden Speerwurf (51,72 m) setzte er sich gegen Sebastian Gran (LG Erda-Heuchelheim/47,75) durch, beendete den Wettkampf aber schon nach dem Vorkampf. Im Weitsprung der Männerklasse holte Sebastian Rothe (LG Langgöns-Oberkleen) mit 5,98 m den Titel. Trotz der schwierigen Bedingungen sprintete Florian Schmiedeknecht (LAZ Gießen/Jugend A) die 100 m in 11,23 Sekunden. Sein Vereinskamerad Stefan Cebulla zeigte im Diskus mit 34,29 m ebenfalls aufsteigende Tendenz. Knapp dahinter kam Adrian Becker mit 34,20 m auf Platz zwei der Diskuswertung, gefolgt von Tristan Schubert (alle LAZ) mit 31,31 m. Der Speertitel der Jugend A ging mit 44,63 m an Adrian Becker.
Der amtierende deutsche B-Jugendmeister David Klaus aus Hüttenberg (LG Wetzlar) warf den Speer mit 61,01 m auf eine ansprechende Weite. In hervorragenden 11,88 Sekunden durchquerte Jan-Philipp Schmiedeknecht (LAZ) in der M15 nach 100 m die Lichtschranke. Einen guten Eindruck hinterließ Henrik Sust (LG LO) mit Kugel (11,87) und Diskus (39,30). Den Vizetitel erntete Dominik Hofmann (LG EH) im Diskuswurf mit 35,68 m. Einen weiteren zweiten Rang gab es für Christoph Klein (TV Großen-Linden/1,46 m) im Hochsprung. Nur schwach besetzt war die M14. Teilweise konnte, wie in verschiedenen anderen Klassen, wegen zu geringer Teilnehmerzahl kein Meistertitel vergeben werden. Ernst Lotz (LAZ Gießen) siegte sowohl im 100 m Sprint (13,52), Hochsprung (1,43) und Weitsprung (4,49). Nico Althenn (LG LO) setzte sich mit Kugel (9,49) und Diskus (23,70) durch.
Ihre gute Form bestätigte Beatrice Marscheck (LAZ) in 12,27 Sekunden über 100 m vor Sabine Demel (13,08) von der TSG Gießen-Wieseck. Der Hochsprung der Frauen endete für Nadine Schnürer bei 1,60 m vor Daniela Müller (1,50). Auch im Weitsprung (4.98 m) blieb Schnürer wie Stephanie Freitag (alle TSG/4,77) wetterbedingt unter ihren Möglichkeiten. Im Kugelstoß erzielte Verena Spies 9,06 m und setzte auch mit dem Speer (32,37) knapp vor Christina Spies (beide LG LO/31,90) und Sarah Jagalski (LAZ/31,40) die Bestmarke. Als Einzige überbot Lore Göbler (TSG/31,86 m) mit der Diskusscheibe die 30-m- Linie. Im Hochsprung der Jugend A überfloppte Rosemarie Blascheck 1,50 m. Auch ohne Konkurrenz zeigte Jasmin Stowasser (LG LO) im Kugelstoß (9,77) und Diskuswurf (28,23) achtbare Leistungen. Julia Riemenschneider (TSG/34,59) wurde im Speerwurf ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte vor Joanna Schmidt (31,41) von der LAZ. Nach einem sehr guten Start sprintete Nastasia Lich (LAZ) 13,12 Sekunden und setzte sich damit überraschend gegen Kerstin Stoll (LG LO/13,14) in der Jugend B durch. Marie Busch (LG LO) lief in bemerkenswerten 63,59 die 400-m-Stadionrunde. Gewohnt eng ging es mit dem Diskus zwischen Nathalie Müller (32,62) und Marion Powileit (32,41/beide LG Wettenberg) zu. Der Speertitel bei den B-Jugendlichen ging an Lena Böcher (26,51) von der LG Erda/Heuchelheim.
In der W15 bestätigte Carina Hütter (LG LO/13,85) ihren Vorjahressieg über 100 m. Theresa Pohl (LG Wettenberg/4,66) setzte sich im Weitsprung gegen ihre neun Konkurrentinnen durch und gewann zudem mit 27,49 m die Speerkonkurrenz. Wie in der Halle ging der Titel im Kugelstoß an Caroline Wetz (9,24) von der LG LO. Überraschend wenige Teilnehmerinnen traten in der W14 an. Der Sprint ging durch Birthe Schramm (LG EH/13,97) an eine Dreizehnjährige. Bei den Siegen von Alisa Victoria Mohr (SF Burkhardsfelden) im Weitsprung (4,22), Kugelstoß (8,65) und Speerwurf (16,61) konnte in den Wurfdisziplinen mangels Beteiligung kein Titel vergeben werden.

Ergebnisse
  Comments (0)
2005 Posted by Nils on Wednesday 11 May 2005 - 19:41:09 printer friendly create pdf of this news item
0 Comments

You must be logged in to make comments on this site - please log in, or if you are not registered click here to signup
News Categories
Datum / Zeit
 
This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.

e107
PHP
MySQL