acquisto viagra
Site Logo
Main Menu
· Start
· Videos
· Links
Nationaler Durchbruch: 17-jähriger Tobias Kretzschmar gewinnt Silbermedaille im Kugelstoßen
Mit Material aus dem Gießener-Anzeiger: JENA/GIESSEN (ras). Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena gelang Tobias Kretzschmar vom LAZ Gießen der nationale Durchbruch. Der Ebersgönser B-Jugendliche stieß die Kugel auf die zweitbeste Weite und gewann die Silbermedaille. Als Vierte des Weitsprungs der B-Jugend verpasste mit Julia Gerter eine weitere LAZ-Hoffnung nur knapp die anvisierte Medaille.
Kretzschmar, der vorwiegend beim hessischen Kadertrainer Jörg Schule trainiert, wuchtete die Fünfkilokugel bereits im ersten Durchgang auf seine Tagesbestweite von 17,34 m und blieb damit nur 34 cm unter seiner persönlichen Bestleistung. „Als Zweiter der deutschen Jahresbestenliste der Altersklasse wollte ich schon unter die ersten Drei. Ich war vorher total angespannt. Aber ich habe alle Kraft in den ersten Versuch gelegt und danach wusste ich, es würde eine Medaille werden. Denn die Konkurrenz war beim Einstoßen überschaubar und ich war einer der letzten Teilnehmer des ersten Durchgangs. Dann fehlte aber leider etwas die Spannung und die beiden letzten Versuche haben technisch nicht richtig geklappt,“ erläuterte der Schüler der Technikerschule Butzbach später. Mit Patrick Müller vom SC Neubrandenburg siegte der deutsche Altersklassenbeste, der nach 17,74 in seinem ersten Versuch seine persönliche Bestleistung im fünften Durchgang um zwei Zentimeter auf 17,85 m steigerte. Dennis Lukas von der LG Idar-Oberstein kam im letzten Stoß mit 17,30 m noch gefährlich nah an Kretzschmar heran. Nach Abschluss des Wettbewerbs zeigte sich der knapp 17-jährige Tobias Kretzschmar knochentrocken: „Ich habe meine erste nationale Medaille nicht gefeiert. Aber so konnte ich die anderen Wettbewerbe von der Tribüne aus in Ruhe genießen.“
Julia Gerter musste sich im Weitsprung der B-Jugendlichen mit Rang vier begnügen. Mit Sprüngen von 5,78 m und 5,86 m erreichte die Pohl-Gönserin nach den ersten drei Versuchen das Finale der besten Acht. Im letzten Durchgang steigerte sich die Gymnasiastin auf 5,89 m. Das änderte aber nichts an der Platzierung. Es siegte Maleika Milhambo (LG Kurpfalz) mit herausragenden 6,40 m vor der Frankfurterin Maryse Luzolo (6,17 m) und Jessie Maduka (5,95 m) vom ART Düsseldorf. „Ich hätte gerne noch eine persönliche Bestleistung gesprungen, aber ich habe mir im Vorfeld wohl etwas zuviel Stress zugemutet,“ analysierte Gerter und erläuterte: „Vor der Fahrt nach Jena richteten wir mein Zimmer in Frankfurt ein. Um Leistungssport und Schule besser miteinander verbinden zu können, wechsele ich zum Schuljahresbeginn für die beiden letzten Gymnasialjahre in das Sportinternat der Carlo-von-Weinberg- Schule.“
Absolut kein Glück hatten die Gießener Sprinter in den Läufen der Jugend A. So verpasste Lara Matheis von der TSG Gießen-Wieseck sowohl über 100 m als auch 200 m jeweils ganz knapp die Finalläufe. Bei durch Gegenwind schwierigen Bedingungen sprintete Matheis im 100 m Vorlauf in 12,37 Sekunden in die Zwischenläufe. In ihrem Semifinale erreichte die Watzenborn-Steinbergerin 12,36 und wurde Neunte mit acht hundertstel Sekunden Differenz zur Finalteilnahme. Das 200-m-Rennen verlief noch unglücklicher, denn mit persönlicher Bestzeit von 24,99 fehlte eine einzige Hundertstelsekunde, um die Qualifikation für den Endlauf zu erreichen.
Wegen einer Erkrankung im Vorfeld trat Ann-Christin Strack vom LAZ Gießen nur über 100 m Hürden an. Mit einem Gegenwind von 2,3 m/s erwischte die Ostschülerin den mit Abstand am stärksten betroffenen Vorlauf und lief in 14,63 Sekunden die zwölftschnellste Zeit. Für Mona Althenn von der LG Wetzlar reichte im Kugelstoßring die Weite von 12,84 m aus dem ersten Versuch zur Finalteilnahme. In den letzten drei Durchgängen konnte sich die A-Jugendliche jedoch nicht auf den zuletzt gezeigten Level steigern und wurde Achte. 

Ergebnisse

con_46258952_1493_m.jpg
(Bild: Ralf Schmidt)
Tobias Kretzschmar vom LAZ Gießen stößt die Kugel bei den B-Jugendlichen auf 17,34 m, bleibt damit nur um 34 Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung und gewinnt damit die anvisierte Medaille bei den Deutschen Meisterschaften in Jena.

  Comments (0)
Posted by Nils on Monday 15 August 2011 - 16:14:30 printer friendly create pdf of this news item
0 Comments

You must be logged in to make comments on this site - please log in, or if you are not registered click here to signup
News Categories
Datum / Zeit
 
This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.

e107
PHP
MySQL