acquisto viagra
Site Logo
Main Menu
· Start
· Videos
· Links
Tobias Kretzschmar wird zweifacher Hessenmeister
Mit Material aus dem Giessener-Anzeiger von Ralf Schmidt:(ras) KASSEL/GIESSEN (ras). Quasi als Generalprobe der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften Mitte Juli an gleicher Stätte ging es im Kasseler Auestadion nun zunächst um die hessischen Titelkämpfe der Männer, Frauen und B-Jugendlichen. Den aus gesamtdeutscher Sicht interessantesten Wettkampf lieferten sich dabei die Sprinter im von starkem Gegenwind (2,4 m/s) beeinträchtigten 100-m-Finale, das mit den international erfahrenen Till Helmke (LF Friedberg-Fauerbach) und dem zu Jahresbeginn von Friedberg zur LG Eintracht Frankfurt gewechselten Nils Müller, bei jeweils 10,57 s, gleich zwei Titelträger fand. Zudem wurde Felix Göltl von der TuS Kriftel, der aktuelle Vierte der deutschen Rangliste, in 10,58 s mit nur einer hundertstel Sekunde Rückstand Dritter. Aber auch aus Gießener Sicht gab es jede Menge Erfolgreiches zu vermelden.
Die Wißmarerin Theresa Pohl (LG Wettenberg) wurde ihrer Favoritenrolle im Frauenspeerwurf mehr als gerecht, sicherte sich den obersten Podestplatz. Alle sechs Versuche landeten mit Weiten ab 42,54 m in einem Bereich, der von keiner ihrer zehn Konkurrentinnen erreicht wurde. Die Siegesweite von 46,60 m aus dem zweiten Versuch bestätigte Pohl zudem mit 46,58 m im vierten Durchgang. Sehr erfreulich verliefen die Landesmeisterschaften im Auestadion auch für Tobias Kretzschmar vom LAZ Gießen.
Der B-Jugendliche gewann souverän mit 17,09 m den Titel im Kugelstoßen und blieb damit nur 13 cm unter seiner Saisonbestleistung von 17,22 m, mit der er derzeit auf Rang vier der deutschen B-Jugend-Rangliste geführt wird. Auch im Diskuswurf seiner Altersklasse war Kretzschmar nicht zu schlagen. Gleich in vier Versuchen übertraf er seine bisherige Saisonbestleistung von 43,69 m und siegte letztlich mit 47,06 m.
Einen unerwartet starken Auftritt boten die beiden zu den Frauen hochgemeldeten A-Jugendlichen Lara Matheis von der TSG Gießen-Wieseck und Ann-Christin Strack vom LAZ Gießen. Matheis sprintete im 100-m-Finale hinter Ksenia Achkinadze (LG Eintracht Frankfurt/12,27) bei einem Gegenwind von 0,7 m/s in 12,33 s auf den Silberrang. Ann-Christin Strack wurde hier in 12,52 s Dritte. Strack gelang es sogar noch, ihr Ergebnis des Vortages zu toppen. Bereits in ihrem 200-m-Vorlauf zeigte die Ostschülerin bei einem Gegenwind von 2,6 m/s ihre Tempohärte und siegte klar in 25,73 s. Im 200-m-Finale blies den Qualifizierten der Wind gar mit 2,8 m/s entgegen. Trotzdem verbesserte sich Strack auf 25,32 s und musste sich so nur der neuen Titelträgerin Silke Pufahl (LG Bad Soden/Sulzbach, 25,26) ganz knapp geschlagen geben. Zwischendurch absolvierte die Gießenerin sowohl den 100-m-Hürdenvorlauf (14,75), als auch dessen Finale. Mir der Zeit von 14,72 s kam Strack zwar zeitgleich mit der Bronzegewinnerin Sara Gambetta (LG Eintracht Frankfurt) ins Ziel, wurde aber nach der Videoanalyse als Vierte gewertet. Über die Hürden siegte Anne Marchewski (LG Eintracht Frankfurt) in 14,09 s. Eine Saisonbestleistung und damit auch ein neuer Kreisrekord im Sportkreis Wetzlar gelang Mona Althenn von der LG Wetzlar. Die Ebersgönserin stieß bereits in ihrem ersten Versuch die Kugel auf 13,48 m und wurde hinter Meike Naumann (TSV Frankenberg/14,41) Zweite. Bei den Frauenstaffeln kam die TSG Gießen-Wieseck in der Besetzung Janina Knappik, Verena Hillebrand, Lara Matheis und Ruth Hillebrand nicht ganz an ihre Vorleistungszeit von 49,39 s heran und lief in 50,18 s auf Rang vier.
Vom Verletzungspech verfolgt ist derzeit Beatrice Marscheck vom LAZ Gießen. Die gerade erst von einer Zerrung genesene Bundeskaderathletin verletzte sich nach etwa 90 m im 100-m-Sprintvorlauf und humpelte die letzten Meter in somit erstaunlichen 12,32 s als Laufschnellste ins Ziel. „Nach einer ersten Untersuchung vor Ort könnte es sich um eine tiefliegende Verkrampfung im hinteren Oberschenkel handeln,“ sagte ihr Trainer Markus Czech.

Ergebnisse

con_40415986_1493_m.jpg.jpg
(Bild: Ralf Schmidt)
Tobias Kretzschmar (LAZ Gießen) lässt die B-Jugend-Konkurrenz nicht nur im Diskuswurf, sondern auch im Kugelstoßen hinter sich.

con_40415982_1493_m.jpg.jpg
(Bild: Ralf Schmidt)
Ann-Christin Strack (LAZ Gießen) erreicht als hochgemeldete A-Jugendliche unter anderem Rang drei über 100 m, Rang zwei über 200 m.
  Comments (0)
Posted by Nils on Tuesday 21 June 2011 - 19:00:29 printer friendly create pdf of this news item
0 Comments

You must be logged in to make comments on this site - please log in, or if you are not registered click here to signup
News Categories
Datum / Zeit
 
This site is powered by e107, which is released under the terms of the GNU GPL License.

e107
PHP
MySQL